Letzte-Hilfe-Kurs

Einen geliebten Menschen gehen zu lassen, ist nicht einfach. Es macht uns oft hilflos, als Mitmenschen schwer kranke oder alte Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten.  Die LKG möchte ein Zeichen setzen und Menschen in der Trauerbewältigung unterstützen.

 

Um gut auf diese Aufgabe vorbereitet zu sein, bietet die LKG zusammen mit dem Ambulanten Hospizdienst Altmühlfranken, im November zwei „Letzte Hilfe“- Kurse an. Das Angebot richtet sich an jeden, der Interesse hat und sich mit dem Thema Sterbebegleitung näher auseinandersetzen möchte.

Im Kurs wird über die Normalität des Sterbens als Teil unseres Lebens gesprochen. Neben Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht werden auch mögliche Beschwerden, die Teil des Sterbeprozesses sein können, einbezogen. Gemeinsam wird überlegt, wie der Abschied gestaltet sein kann.


Die Vormittage sind in folgende Module, die jeweils 45 Minuten dauern, unterteilt: 

Modul 1: Sterben als Teil des Lebens                 Modul 2: Vorsorgen und entscheiden

Modul 3: Leiden lindern                                       Modul 4: Abschied nehmen

Termine sind der 2.11.19 und der 30.11.19 in den Räumen der Landeskirchlichen Gemeinschaft Treuchtlingen jeweils von 9-13 Uhr.  Wobei der 2.11.19 bereits ausgebucht ist. Interessenten melden sich bitte bei Gemeinschaftspastor Stefan Greiner per E-Mail Stefan.Greiner@lkg-treuchtlingen.de oder telefonisch unter 09142-3278 an.

 

Der Kurs beinhaltet eine 30-minütige Pause, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der „Letzte-Hilfe-Kurs“ ist kostenlos – um eine Spende wird gebeten.